4. Bezirksfahrt untere Rur am 8.5.2022

Leider waren wir nur noch zu viert, als wir bei bedecktem Himmel ins Rheinland zur unteren Rur aufbrachen. Nach unserer Ankunft wurde das Wetter im besser, bis schließlich der gesamte Himmel blau war. Der Pegelstand 98cm stellte sich als zu knapp heraus. Die 6 Sohlgleiten konnten wir nur rumpelnd überwinden. Bei der letzten Sohlgleite musste der Wanderwart ein unfreiwilliges Bad nehmen, als er mit seinem Boot quer zur Strömung über einen Stein kurz unter der Wasseroberfläche kippte. Glücklicherweise hatte das Wasser 17°C, und die Kenterung verlief glimpflich. Trotzdem war es eine sehr schöne Tour auf einem auch landschaftlich interessanten Fluß. Schade, dass nur 3 Vereine teilgenommen haben.

Vergrößern durch Klick aufs Foto

Neue Einsatzstelle mit Sandrutsche
Sohlgleite: Achten auf Nachfolgende
Sohlgleite überstanden
3 von nur 4 vom KKI
Auch an der Rur sind Biber am Werk.
Das Hochwasser hat neue Schwalle geschaffen.
Kommt das Boot queer vor einen Stein, ...
..., muss man das Wasser wieder ausgießen.
Manche herausragende Steine sieht man erst nach der Sohlgleite - oder gar nicht!

49. Kanu Rallye NRW Ruhr 24. April 2022

Bei sehr guten Bedingungen brachten wir - 9 vom KKI und ein Gast - unsere Boote nach Witten, um per Kajak die Ruhr Richtung Essen hinunter zu paddeln. Rückenwind und gute Strömung halfen uns dabei. Außer zwei Umtragestellen konnten wir 4 Bootsrutschen mit Bravour meistern. Im Ergebnis fuhren zwei bis zum Bronzeziel in BO-Dalhausen. 6 erpaddelten Silber bis zum EFF in E-Kupferdreh (und zurück zum KKI). Unser aktueller Vereinsmeister schließlich paddelte 54 km, bis zum Goldziel RaWA in E-Werden und dann noch zurück zum KKI Bootshaus: Hervorragende Leistung!

Prima Stimmung! Wir freuen uns schon auf die nächste Kanu Rallye NRW, die im nächsten Jahr wieder auf dem Rhein sein wird. Insgesamt waren es 217 Teilnehmer - laut >> Bericht KANU NRW.

Startvorbereitungen in Witten
Start in Witten Bommern
Die Gruppe der Bronze- und Silberfahrer
Die beiden Bronzefahrer fahren voraus.
Kurz nach der leider gesperrten Rutsche Hardenstein
Prima Rückenwind auf dem Kemnader See
Nach der Hattinger Rutsche: Warten auf die nächsten, die schon längst weiter waren.
 

3. Bezirksfahrt Sieg 10. April 2022

Da der Wasserstand der Sieg in Eitorf etwa 130cm war, hatten wir 8 vom KKI eine flotte und spritzige Fahrt. Alle sonst problematischen Brückendurchfahrten (Berührungen mit Steinen) waren dieses Mal völlig problemlos. Die Sieg war teilweise mehr als randvoll. So erreichten wir ohne Kennterungen schon nach gut 3 Stunden das Ziel in Siegburg.

Auf geht´s! Das Wetter ist gut!
Der Einstieg ist wegen des hohen Pegels nicht ohne!
Alle gut gestartet! Flott geht es zu.
Wetter bis auf einen kurzen Schauer gut, aber frisch
Kleine Fotopause: 7 vom KKI
Pause zum Stärken
Unsere beiden KKI´ler aus Köln
Immer wieder spritzte das Wasser z. T. ins Gesicht.
Aber das machte dieses Mal besonders Spaß, da es keine Steine gab.
Allmählich treibt uns die Strömung zu Ziel
Der KKI fährt ohne Zwischenfälle wieder heim.

2. Bezirksfahrt Baldeneysee "Anpaddeln" 6. März 2022

Am Sonntag startete der KKI mit 10 Kanutinnen und Kanuten bei frostigen 2°C zum traditionellen Anpaddeln. Etwas Sonne zeigte sich immerhin. Nach Erreichen der Staumauer kehrten wir beim RaB zum längeren Mittagsmahl ein. Das leckere Essen hatten wir uns verdient! Zurück mussten wir fast die gesamte Strecke gegen einen unangenehmen Gegenwind anpaddeln, der uns die Wärme aus dem Körper zog. Leider hatte sich die Sonne inwischen versteckt.

Noch zeigt sich die Sonne nicht!
Aber wenn der KKI paddelt, kommt auch (zeitweise) die Sonne hervor ...
... und die Stimmung steigt.
Einkehr beim RaB zu Mittagsrast
Nach der ausgedehnten Mittagspause geht es gegen den eiskalten Wind zurück zum Bootshaus.
Jetzt noch 5 km bis zum KKI

30. Glühweinfahrt des Bezirks 8 am 27. November 2021

Dieses Jahr klappte es endlich wieder, trotz Corona aber nach der 1G-Regel die belliebte Glühweinfahrt des Bezirks durchzuführen. Zu den 10 Padllern des KKI gesellten sich noch 2 nette Gäste vom VK Bonn hinzu. Das Wetter spielte wunderbar mit. In bester Stimmung kehrten wir nach ausgiebiger Pause zu unserem Bootshaus zu. Dort gab es dann auf unserer Terasse mit den Gästen noch ein sehr gemütliches Beisammensein mit Glühwein, Punsch u.  a.  Endlich wieder eine gelungene Gemeinschaftsfahrt unseres Bezirkes.

Nach einem Schluck Glühwein geht es los.
Auf breiter Front die Ruhr hinunter zur Staumauer
Weitere Vereine sind auf dem Weg zum Glühwein.
Bei RaWa gibt es eine Glühweinpause mit Imbiss
Oh, Tannenbaum!
Zurück beim Bootshaus
Feuerzangenbowle ...
... bis spät in die Nacht!

Druckversion als PDF herunterladen

PDF-Download die Webseite Rückblick Saison 2021/2022 als PDF herunterladen