Abbpaddeln am 25. September 2022: Ruhr von Wetter bis Welper

Zum Saisonschluss gab es zum Abpaddeln auf der Ruhr wieder einmal die Strecke von Wetter bis zur SG Welper in Hattingen. 7 Kanuten genossen wohl den letzten schönen Sommertag auf 24 km  Ruhr; es waren optimale Bedingungen.

Beim Einsetzen in Höhe der Pegels Wetter sahen wir, dass das Hochwasser im Sommer 2021 eine sehr große Kiesbank mitten im Flussbett aufgeschoben hatte. Auf unserem Weg bis nach Witten konnten wir sehr gut die Veränderungen am Ufer durch Renaturierungsmaßnahmen sehen. Der Fluss erobert sich neue Ufer und Räume. Überrascht waren wir, dass die Herbeder Rutsche wieder in Betrieb ist. Sie ist nun gut fahrbar: Am unteren Ende ist nun genügend Platz zum Ausgleiten. Dazu ist die Steuerung der Schleuse nun mit der Rutsche gekoppelt: Bei Schleusungen ist die Rutsche blockiert. Am Kemnader See machten wir eine längere Pause in der Sonne, bevor alle die Kemnader Rutsche gut hinab glitten. Nach dem letzten Umtragen an der Stiepeler Schleuse erreichten wir gut gelaunt unser Ziel bei der SG Welper, wo heiße Erbsensuppe und Brühwürstchen auf uns warteten. Zwei Kanuten setzten ihre Paddeltour bis zum KKI fort: 44 km!

Ein schöner Saisonabschluß!  

Pegelhäuschen Wetter
Startvorbereitung am Pegel Wetter
Wunderbares Wetter auf der Ruhr
Eine Schildkröte sonnt sich auf einem Baumstamm.
Erstes Umtragen unterhalb des Hohensteins
Nach dem Umsteigen unterhalb des Hohensteins
7 vom KKI
Fahrradfähre bei der Ruine Hardenstein
Welch Überraschung: Die Herbeder Rutsche ist auf. Unser erstes Boot ist fast unten. Leider nun erst einmal rot.
Vor dem Rutschen: Warten auf de "Schwalbe II"
Nach der Rutsche geht es weiter zur Pause:
Pause bei der Zeche Gibraltar, Kemnader See
Auf dem Kemnader See gibt es sehr große Schwäne.
Alle gut durch die Rutsche Kemnade
Letzte Etappe nach der Schleuse Stiepel: munteres Wasser
Zwei paddelten weiter bis zum KKI: 44 km! (hier noch vor dem Hohenstein)
 

Ruhr Clean Up am 10.9.2022

Vobereiteter WW-Zweier
Sammelergebnis nach 2 Stunden an 1 km Uferlänge (ohne 3 Reifen)
Ablage zur Abholung

Weserberglanddrallye und Wanderfahrertreffen Anfang September 2022

1. bis 5. September: Rinteln an der Weser

In diesem Jahr fand nach 2 Jahren Pause wieder eine Weserberglandrallye und das NRW Wanderfahrertreffen in Minden statt. 6 vom KKI waren wieder Gäste beim Rintelner Kanu Klub. Viele Kilometer wurden bei niedrigen Wasserstand und sehr gutem Wetter auf der Weser erpaddelt. Am Freitag fuhr ein Zweierkajak in einer recht beachtlichen Zeit von Hameln bis Vlotho = 46 km. Zur Weserberglandrallye am Samstag waren 5 KKI´ler mit 2 Zweiern und 2 Einern in Rinteln am Start, die sechste Paddlerin stieg in Vlotho dazu. Bei optimalen Bedingungen mit meistens Rückenwind und sonnigen 26°C war es eine sehr schöne Fahrt über 41 km bzw. 21 km bis Minden. Am Sonntag gab es eine weitere Tour von Hameln bis Rinteln über 27 km zu sechst. Zwei blieben weiter in Rinteln und paddelten am Montag noch einmal die 41 km von Rinteln nach Minden. Es waren sehr schöne Spätsommertage mit warmen bis heißen Temperaturen. Leider lässt die Beteiligung an der Veranstaltung mit weniger als 300 Teilnehmern etwas zu wünschen übrig. Vor allem in Rinteln waren nur wenige Kanuten stationiert, was aber guten Kontakten keinen Abbruch tat.

>> Filmchen von Flowalt (2 min)

Vorbereitung in Hameln
Start zur Fahrt von Hameln bis Vlotho
Blick auf Rinteln über die flache Weser
Man trifft immer wieder alte Bekannte: z. B. von RaWa, Katze...
Auf der Fahrt nach Minden: Paddler vor ....
... Schafen am Ufer
Die Ente muss mit - in ihre Heimat Minden.
Der KKI on Weserbergland-Tour
Geschafft: Am Ziel nach 41 km gibt es nette Hilfe.
Am Ziel müssen die Boote noch verladen werden, bevor ...
... es Zeit fürs Wanderfahrertreffen in Minden gibt.
Vorbereitung zur Sonntagstour ab Hameln.
Der Einstieg in die flache Weser ist etwas mühsam: Pegel Wehrbergen ca. 40 cm
Pause an der Fähre: noch 11 km bis Rinteln

4. Vereinsfahrt am 21.8.2022 nach Mülheim, Ruhr-Kilometer 14,4

Start am Bootshaus KKI
Begegnung am Vogelschutzgebiet: Paddler, Schwäne, Reiher ...
Bestes Segel- und Paddelwetter
1. Umtragen am Werdener Stau
Wikinger von Mülheim zurück nach Norwegen?
Startbereit zur Rückfahrt zum KKI

Sommerfest und 6. Bezirksfahrt 6./7.8.2022

Gästeboote, Zelte, Wohnwagen zum Sommerfest
Gemütliche Kleingruppen mit wechselnder Besetzung
Herzlicher Empfang am Gästesteg EKSG
 

15. bis 20. Juni 2022: 3. Vereinsfahrt Kassel an der Fulda

Nach 5 Jahren zog es uns wieder nach Kassel an die Fulda und Eder und zur documenta-15, die am 19. Juni eröfnnet wurde. Dieses Mal waren wir Gäste der Kanuabteilung des PSV Grün Weiß Kassel, zwischen Fulda und der schönen Karlsaue gelegen. Insgesamt waren wir 12 Teilenehmende, die verschieden lange vor Ort waren. Unsere drei Touren auf der Fulda und eine auf der Eder haben uns sehr gut gefallen. Einige bleiben etwas länger und haben noch eine schöne Tour angehängt. Wegen der langen Trockheit wurde viel Wasser aus der Talsperre auf die Eder gelassen, die sehr kalt (12°C) und auch sehr flott war. Leider war die einzige Umtragestelle am Wehr an der Einündung der Schwalme eigentlich unzumutbar: Mit vereinten Kräften haben wir die Boote am Wehr seitlich herabgelassen. Die Fulda war bis zu Mündung der Eder häufiger sehr flach, war aber durchaus gut befahrbar. 

Abends ging es dann in die Stadt. Unsere 9€ Tickets erlaubten es uns mit dem Bus zu fahren, der vor dem Verein hält. Viele interessante oder eigenartige Kunstwerke und Beleuchtungen waren im ganzen Stadtgebiet verteilt. Bis spät in die Nacht gab es Veranstaltungen. Während der Nacht zum Sonntag gab es dann noch eine Techno-Party in den Fulda-Auen, die uns bis 6 Uhr morgens nicht zum Schlaf kommen ließ.

Wir haben die Tage in Kassel sehr genossen. Leider waren sie für die gebotenen Möglichkeiten zu kurz.

Wir hoffen, in 5 Jahren wieder dorthin zurück kommen zu können.

Auf der Fulda
Links die Fulda -rechts die Eder
ICE Strecke Nord-Süd
Vorbereitung zur zweiten Fuldatour
Gute Pausenstelle mit Biergarten und Toilette
Startvorbereitungen Eder
Einsamer Vorauspaddler auf der Eder
Ederwehr: Umtragen und quer zur Strömung manöverieren
Eder rechts - Schwalme links
Ankunft am Steg des PSV GW Kassel
Die beiden Paddler-Betreuer
Documenta: Spitzhacke des Herkules und Luftbad
Documenta: Abendkonzert an der Fulda
Documenta: Nachts in der Karlsaue: Musik und Sauna

26. Mai 2022: Himmelfahrt auf dem Rhein

Endlich waren wir wieder einmal auf unserer Lieblingsstrecke auf dem Rhein durch Düsseldorf: 34 km von Benrath nach Kaiserserswerth. Das Wetter spielte mit, wenn auch der kräftige Wind gelegentlich das warme Wasser (21°C) bis ins Gesicht spritzen ließ. Auffallend war das langsame Tempo der relativ wenigen Berufsschiffe, um vermutlich Kraftstoff zu sparen. So hatten es die 10 Kanuten des KKI gern: Wenige schwierige Wellen und leichtes Wechseln zur anderen Seite des Stromes.

Nach der Pause machten wir einen Abstecher in den Medienhafen mit seinen eigenartigen Bauten. An Düsseldorf vorbei erreichten wir nach knapp 4 Stunden unser Ziel an der Fähre Kaiserswerth. Wieder einmal eine schöne und gelungene Tour!

Fertig zur Abfahrt nach Düssdeldorf
Startklar auf dem Kiesstrand in Benrath
Begegnung Kanu und Containerschiff: problemlos
Da begegnen einem schon einmal Fracht für mehrere Güterzüge oder viele LKW.
Einsamer Paddler vor Schafen
Die Weite des Niederrheins unter schönem Himmel
Ziel erreicht und alle zufrieden

4. Bezirksfahrt untere Rur am 8.5.2022

Leider waren wir nur noch zu viert, als wir bei bedecktem Himmel ins Rheinland zur unteren Rur aufbrachen. Nach unserer Ankunft wurde das Wetter im besser, bis schließlich der gesamte Himmel blau war. Der Pegelstand 98cm stellte sich als zu knapp heraus. Die 6 Sohlgleiten konnten wir nur rumpelnd überwinden. Bei der letzten Sohlgleite musste der Wanderwart ein unfreiwilliges Bad nehmen, als er mit seinem Boot quer zur Strömung über einen Stein kurz unter der Wasseroberfläche kippte. Glücklicherweise hatte das Wasser 17°C, und die Kenterung verlief glimpflich. Trotzdem war es eine sehr schöne Tour auf einem auch landschaftlich interessanten Fluß. Schade, dass nur 3 Vereine teilgenommen haben.

Vergrößern durch Klick aufs Foto

Neue Einsatzstelle mit Sandrutsche
Sohlgleite: Achten auf Nachfolgende
Sohlgleite überstanden
3 von nur 4 vom KKI
Auch an der Rur sind Biber am Werk.
Das Hochwasser hat neue Schwalle geschaffen.
Kommt das Boot queer vor einen Stein, ...
..., muss man das Wasser wieder ausgießen.
Manche herausragende Steine sieht man erst nach der Sohlgleite - oder gar nicht!

49. Kanu Rallye NRW Ruhr 24. April 2022

Bei sehr guten Bedingungen brachten wir - 9 vom KKI und ein Gast - unsere Boote nach Witten, um per Kajak die Ruhr Richtung Essen hinunter zu paddeln. Rückenwind und gute Strömung halfen uns dabei. Außer zwei Umtragestellen konnten wir 4 Bootsrutschen mit Bravour meistern. Im Ergebnis fuhren zwei bis zum Bronzeziel in BO-Dalhausen. 6 erpaddelten Silber bis zum EFF in E-Kupferdreh (und zurück zum KKI). Unser aktueller Vereinsmeister schließlich paddelte 54 km, bis zum Goldziel RaWA in E-Werden und dann noch zurück zum KKI Bootshaus: Hervorragende Leistung!

Prima Stimmung! Wir freuen uns schon auf die nächste Kanu Rallye NRW, die im nächsten Jahr wieder auf dem Rhein sein wird. Insgesamt waren es 217 Teilnehmer - laut >> Bericht KANU NRW.

Startvorbereitungen in Witten
Start in Witten Bommern
Die Gruppe der Bronze- und Silberfahrer
Die beiden Bronzefahrer fahren voraus.
Kurz nach der leider gesperrten Rutsche Hardenstein
Prima Rückenwind auf dem Kemnader See
Nach der Hattinger Rutsche: Warten auf die nächsten, die schon längst weiter waren.
 

3. Bezirksfahrt Sieg 10. April 2022

Da der Wasserstand der Sieg in Eitorf etwa 130cm war, hatten wir 8 vom KKI eine flotte und spritzige Fahrt. Alle sonst problematischen Brückendurchfahrten (Berührungen mit Steinen) waren dieses Mal völlig problemlos. Die Sieg war teilweise mehr als randvoll. So erreichten wir ohne Kennterungen schon nach gut 3 Stunden das Ziel in Siegburg.

Auf geht´s! Das Wetter ist gut!
Der Einstieg ist wegen des hohen Pegels nicht ohne!
Alle gut gestartet! Flott geht es zu.
Wetter bis auf einen kurzen Schauer gut, aber frisch
Kleine Fotopause: 7 vom KKI
Pause zum Stärken
Unsere beiden KKI´ler aus Köln
Immer wieder spritzte das Wasser z. T. ins Gesicht.
Aber das machte dieses Mal besonders Spaß, da es keine Steine gab.
Allmählich treibt uns die Strömung zu Ziel
Der KKI fährt ohne Zwischenfälle wieder heim.

2. Bezirksfahrt Baldeneysee "Anpaddeln" 6. März 2022

Am Sonntag startete der KKI mit 10 Kanutinnen und Kanuten bei frostigen 2°C zum traditionellen Anpaddeln. Etwas Sonne zeigte sich immerhin. Nach Erreichen der Staumauer kehrten wir beim RaB zum längeren Mittagsmahl ein. Das leckere Essen hatten wir uns verdient! Zurück mussten wir fast die gesamte Strecke gegen einen unangenehmen Gegenwind anpaddeln, der uns die Wärme aus dem Körper zog. Leider hatte sich die Sonne inwischen versteckt.

Noch zeigt sich die Sonne nicht!
Aber wenn der KKI paddelt, kommt auch (zeitweise) die Sonne hervor ...
... und die Stimmung steigt.
Einkehr beim RaB zu Mittagsrast
Nach der ausgedehnten Mittagspause geht es gegen den eiskalten Wind zurück zum Bootshaus.
Jetzt noch 5 km bis zum KKI

30. Glühweinfahrt des Bezirks 8 am 27. November 2021

Dieses Jahr klappte es endlich wieder, trotz Corona aber nach der 1G-Regel die belliebte Glühweinfahrt des Bezirks durchzuführen. Zu den 10 Padllern des KKI gesellten sich noch 2 nette Gäste vom VK Bonn hinzu. Das Wetter spielte wunderbar mit. In bester Stimmung kehrten wir nach ausgiebiger Pause zu unserem Bootshaus zu. Dort gab es dann auf unserer Terasse mit den Gästen noch ein sehr gemütliches Beisammensein mit Glühwein, Punsch u.  a.  Endlich wieder eine gelungene Gemeinschaftsfahrt unseres Bezirkes.

Nach einem Schluck Glühwein geht es los.
Auf breiter Front die Ruhr hinunter zur Staumauer
Weitere Vereine sind auf dem Weg zum Glühwein.
Bei RaWa gibt es eine Glühweinpause mit Imbiss
Oh, Tannenbaum!
Zurück beim Bootshaus
Feuerzangenbowle ...
... bis spät in die Nacht!

Druckversion als PDF herunterladen

PDF-Download die Webseite Rückblick Saison 2021/2022 als PDF herunterladen