Abpaddeln Ruhr am 23.9.2018

Schon am Pegel Wetter regnete es.
Recht gute Einsatzstelle direkt am Pegel Wetter: 160 cm
Kraftwerk Hohenstein: Die Umtragestelle beim RV Witten ist fast erreicht.
Weiter bei Regen unter dem Eisenbahnviadukt hindurch
Rutsche Hardenstein: Das geht in die Bande!
Rutsche Hardenstein: Gut gemeisetert!
Brotzeit unter de A43
Kemnader Brücke
Einsetzen Schleuse Blankenstein: noch 4,5 km
 

Verbandsfahrt Ruhr am 9.9.2018

63. NRW-Wanderfahrertreffen beim Bochumer Kanu Club
8 Teilnehmer aus 3 Vereinen machen ihre Boote startklar.
Ruhr bei km 60,5: Start
Nach der Rutsche in Hattingen "klappert die Mühle."
Mit flotter Fahrt geht es auf die Isenburg zu.
Dahlhausen ist erreicht: Warten vor der Rutsche
Grünes Licht am Wehr in Essen-Horst
Blick zurück auf das Kulturhauptstadt Jahr

Weser mit 36. Weserberglandrallye

Früh am morgen um 7 Uhr:
Unsere Boote warten auf uns.
52 Marathonschwimmer Richtung Minden
"Es klappert die Mühle auf der Weser."
Erste Pause an der Fähre Veltheim
In Vlotho kurzer Halt: Zustieg in den Zweier
Zweite Pause am Wiehengebirge, auch für die Schwimmer
Auf zu letzten Etappe: 13 km bis zum Ziel
Das Marathonziel für die Super-Schwimmer in Minden
Am Sonntag Start in Hameln
Mühsamer Einstieg: Der Weserpegel ist unter einem Meter!
Päckchen & treiben lassen!
Nach 27 km erreichen wir wieder RKC Rinteln.
Anhänger vor der Abfahrt in Essen
Anhänger nach der Ankunft in Minden
Unser Reparatur-Team "bei de Aabait!"
So: Datt muss so halten! Hat es dann auch!

Sommerfest 25.8.2018

Das Wetter wird besser, ...
die Sonne scheint wieder, ...
und das Bier fließt in Strömen.
Der Grillmeister startet.
Florian - unser Jüngster
Seine Fotos sind hier (noch) nicht zu sehen.
Zum Abend kommt auch das Ausflugsschiff MS innogy vorbei.
Friedliche Abendstimmung
Gäste aus Nah EFF (1 km) ...
... und Fern CEW (4,5 km) und KSC (16 km).

5. Bezirksfahrt KSC Kettwig 24.6.218

 

Werse - Vereinsfahrt am 10. Juni 2018

Einstiegsstelle Angelmodde bei Münster
Sehr schöne ruhige Grundstücke mit Zugang zur Werse
Endlich kein Gegenverkehr!
Drei Mal mussten wir umtragen.
Eine Schildkröte auf dem Baumstumpf nimmt ein Sonnenbad.

4. Bezirksfahrt untere Rur 27.5.2018

Schwieriger Zugang zum Einstieg in Linnich
Am Ziel: Der Steg (links) hätte 30-40cm mehr Wasserstand gebraucht.

28. Oldie Fahrt Kassel 27.4. bis 1.5.2018

Einige Fotos von der Fulda:

Wehr in Guxhagen (km 61): Konnte man auch fahren!
Selbstbedienungs-Schleuse Guxhagen
Zeit für die Pause
Die alte Mühle am Wehr Morschen (km 26,5)
Auch dieses Wehr war für Könner fahrbar.
Fahrradfähre der besonderen Art mit Selbstbedienung

3. Bezirksfahrt Sieg 15.4.2018

Beim Verladen der Boote hörte der Regen auf; beim Abladen der Boote in Eitorf schien die Sonne und blieb für den Rest der Fahrt bei uns: Welch herrlicher Frühlingstag!

Alle Vereine waren mit starker Besetzung erschienen. Der Einstieg in die stark strömende Sieg zog sich daher etwas hin. Aber dann ging es mit Tempo Richtung Siegburg. Einige Schwälle waren kaum erkennbar, weil das Wasser so hoch war. Jedoch waren die Brückendurchfahrten nicht ohne Schwierigkeiten. Aber alle meisterten diese "Hürden" erfolgreich. Trotz eine längeren Pause erreichten wir nach 3 1/4 Stunden das Ziel. Alle haben die Fahrt sehr genossen.

Wanderwart

 

 

Ankunft am Start in Eitorf
Es ist schon ganz schön voll.
Schlange beim Einsetzen in die Sieg
Munteres Flüsschen
Los geht´s!
Pausenstelle erreicht: Aussteigen und Einsteigen im Wechsel
Mehrere Vereine machen Pause
Es ist ein ständiges Kommen und Gehen
Gleich geht es weiter.
Nach 25 km: Ankunft in Siegburg am Ziel
 

Vereinsfahrt Wupper am 25. März 2018

Bei unerwartet schönen Wetter fuhren 5 Leute endlich einmal wieder auf der Wupper, wenn es auchu nur 11 km waren. Das Wasser reichte gerade: 63 cm. Streckenweise konnte man das Paddel nur ganz flach und nur halb ins Wasser bringen. Aber das tat unserer Freude keine Abbruch: Die Wupper ist ein wunderschönes Flüsschen. Weite Strecken führen durch Wald und ohne begleitende Straße.  Etwas mühsam waren das Einsetzen nach dem Wehr Wipperkotten und das Aussteigen an der Balker Aue. Es fehlte einfach etwas Wasser unter'm Kiel.

Gerhard Schneider

***************************************

Die Gruppe ohne Fahrtenleiter
Einstiegsstelle unterhalb des Auerkotten
Boote starklar machen
Jetzt ist die Einsatzstelle mit Treppe gut ausgebaut, aber...
... unter dem Boot knabbert ein Krebs an der Bachforelle.
Die Wupper ist ein munteres Flüsschen.
Kurz vor dem Wehr Wipperkotten
Nach dem Umtragen erforderte der Wasserstand zunächst Schiebehilfe, ...
... aber dann ging es flott weiter.
Nach dem Wehr war auch für das Canadierpaddel das Wasser tief genug.
Einen Rettungsring (aus Holz) haben wir nicht benötigt.
 

Anpaddeln am 11. März 2018: Rund um den Baldeney-See

Boote heraus zum Saisonstart
Pause am Vogelschutzgebiet
Wir haben Hunger!
 

Nun ist die Saison 2018 richtig gestartet: Am 11. März 2018 war die erste Fahrt in diesem Jahr, die traditionell rund um den Baldeney-See ging: 18km vom KKI zu Staumauer und wieder zurück. Wegen der Grippewelle waren wir nur 10 Teilnehmer.

Das Wetter spielte mit. Bei milden 15°C und wenig Gegenwind wurde es eine gemütliche Tour. 

Natürlich gab es eine ausgiebige Mittagspause in unserem Traditions-Restaurant beim RaB (Rudern am Baldeneysee). René hatte wieder Leckeres zubereitet. Gestärkt und gut gelaunt ging es zurück zum Vereinsgelände. Kurz davor überholte uns ein Schwarm Wildgänse in Richtung Nordosten: So beginnt der Frühling! Wir hoffen auf viele schöne Touren in diesem Jahr!

Gerhard Schneider

 

 

***************************************

Druckversion als PDF herunterladen

PDF-Download die Webseite Rückblick 2018 als PDF herunterladen