Ahoi beim KKI Kanuklub Industrie Essen e.V.

Neu: Excursion
Neu: SUP-Board
Neu: SUP bis 200kg
Familien-Canadier

auf unseren Webseiten können Sie sich über unseren Verein und unsere sportlichen Aktivitäten informieren. Wenn Sie Spaß haben, diesen naturverbundenen Sport einmal auszuprobieren, sind Sie bei uns jederzeit herzlich willkommen.

Besuchen Sie uns einfach mal in unserem schönen Bootshaus am Ende des Radwegs, direkt gegenüber vom Fährhaus Rote Mühle.

Unsere letzten Kanu-Aktivitäten in der Saison 2019

14. Juli 2019: Fahrt ins Blaue auf der Lippe

Die Fahrt ins Blaue war auf der Lippe leider nicht blau, da bewölkt und kühl. Das war aber auch das einzige Negative an der Tour zwischen Dorsten und Krudenburg (18 km). Zu Fünft in zwei Kajaks und einem Canadier freuten wir uns über den guten Wasserstand der Lippe. Die reichlichen Regenfälle der letzten Woche im Einzugsbereich der Lippe erlaubten ein flottes Fahren ohne Grundberührungen. Nur schade, dass nicht mehr mitgefahren sind.

>> Fotos zu Lippe-Tour  

6. Juli 2019: SUP Testival am KKI

Direkt vor unserer Bootshaus-Tür konnten wir die Trendsportart ausprobieren und verschiedene Boards und Paddel testen. Wir hatten viel Spaß und auch ein paar Gäste haben die Chance genutzt, das Material zu testen.

>> Fotos & Bericht

20. bis 30. Juni 2019: Vereinsfahrt an die Elbe:

Nach einigen Jahren ging es zu Elft wieder einmal an die Elbe. Von zwei Standorten aus wurden Etappen zwischen der Grenze (km 4) und Wittenberg (km 213) gepaddelt. Zwischen zwei Paddeltagen standen Besichtigungen auf unserem Programm: Dresden, Radebeul, Elbsandsteingebirge, Meißen, Wittenberg u.a. Sehr gut untergebracht und auch betreut waren wir beim Coswiger Kanuverein nahe Dresden. Sogar eine Bootsabholung mit Bully und Bootshänger aus Riesa war dabei. Das Wetter war nach dem ersten Schauer-Abend nur noch schön, so dass wir unsere Fluss-Etappen geniessen konnten: Schmilka bis Pirna, Pirna bis Coswig, Cowsig bis Riesa. Nach dem Umzug zum KV Harmonie Elster (auch eine sehr gute Erfahrung und Empfehlung) paddelten wir von Dommitsch bis Elster und zuletzt von Eltser bis Wittenberg, das wir schon am Vortag besichtigt hatten. Von anfangs 10 Paddlern waren am Ende noch 8 übrig. Es war eine schöne gemeinsame Zeit .

>> Fotostrecke Elbe 

5. Bezirksfahrt Ruhr - Sommerfest beim TVK am 30.6.2019

Das Wetter war mehr als blendend - es gab eine UV-Strahlen Warnung des Deutschen Wetterdienstes - aber bei so viel Sonnenschein und in Erwartung von leckerem Schmaus und Trank war der KKI nicht zu bremsen. Mit 18 Leuten paddelten wir wohlbehütet zum TVK und nach leckerem Kuchen, Würstchen und Kaltgetränken und Plaudereien mit anderen Gästen schwangen wir uns dann erneut in die Boote, um noch ein klein wenig weiter flussabwärts zu schippern. Auch kleine Fahrten machen Laune!

02. Juni 2019: Vereinsfahrt Rhein durch Duisburg

Die Voraussagen waren verlockend: Sonne, Rückenwind und mittleres Hochwasser auf dem Rhein. Nur wir Viel ließen uns locken und genossen eine wunderbare Sommertour auf dem weiten Strom. Es ging fast die gesamte Strecke des Rheins durch Duisburg. Eingesetzt haben wir auf dem Sandstrand beim Bootshaus Ehingen im Schatten der Hüttewerke Huckingen. Auch die größten Schiffe bereiteten uns keine Probleme; der breite Strom hatte Platz für alle. Zügig erreichten wir die Fähre in Walsum. Nach dem Beladen der Boote waren wir froh, im schönen kühlen Garten des Walsumer Hofes im Schatten die Fischspezialitäten zu genießen. 

>> Fotostrecke Rhein durch Duisburg

19. Mai 2019: 4. Bezirksfahrt Ruhr statt Lippe:

Diese Bezirksfahrt musste aus Naturschutzgründen auf unseren Hausfluss Ruhr verlegt werden. Bei schönen Wetter machten wir uns zu Fünft nach Hattingen auf und setzten oberhalb der Bootsgasse ein, weil wir diese schöne Gasse genießen wollten. Wegen des niedrigen Pegels waren die Wellen in der Bootsgasse und an der Isenburg besonders hoch und spritzig, so dass der mitfahrende Canadier eine ordentliche Wassermenge aufnahm, die dann nach der weiteren Rutsche Dahlhausen beim LDKC wieder ausgeschüttet werden konnte. Nach dieser Pause ging es weiter durch die Bootsgassen Horster Wehr und Steeler Wehr. Noch vor dem Beginn des schlechten Wetters erreichten wir nach 19km trotz einer harmlosen Kenterung in guter Stimmung unser Bootshaus. Wer nicht dabei war, hat eine schöne, spritzige Tour verpasst.  

1. bis 4. Mai 2019: Vereinsfahrt auf der Werra:

Von Creuzberg bis Witzenhausen auf der Werra: 86 km wurden in drei Etappen gemeistert.

>> Foto Werra Mai 2019

28. April 2019: 48. Internationale Kanu Rallye NRW auf dem Rhein:

Wie vor 2 Jahren startete die Fahrt vom Kanu Club Zugvogel in Köln-Zündorf bei km 677. Wir wählten als Endpunkt wieder den Rudersteg in Düsseldorf Benrath, km 721. In 4 Zweiern und einem Einer paddelten wir Neun recht gemütlich durch Köln. Beim Ziel für Bronze legten wir unsere Pause in sichtweise der berüchtigten A1 Brücke ein. Die schönste Strecke auf dem weiten Rhein beginnt danach (mit Ausnahme der Chemiefabrik in Dormagen). Bei Zons holten wir unsere Silbermedallien ab. Die letzen 3 Kilometer von 44 km waren dann nur noch ein "Klacks". Bis auf einen kräftigen Schauer war das Wetter recht angenehm angesichts der schlechten Vorhersage. Alle waren wieder vom Rhein begeistert. Am Abend schaukelte es immer noch, obwohl man doch nicht mehr im Kanu saß.

>> Fotostrecke Kanu Rallye NRW & >> Bericht vom LV NRW

7. April 2019: 3. Bezirksfahrt auf der Niers

Erneut hatten wir großes Glück mit dem Wetter: Sonne und angenehme Temperatur gab es wieder, als wir 6 uns am Start bei Grefrath einfanden. Wir hatten eine wunderschöne Tour auf der teilweise renaturierten Niers. In Wachtendonk gab es schon ein frühe Pause (8 km). Die weiteren 15 km bis Geldern waren aber wegen der guten Strömung kein Problem. Im Naturschutzgebiet ließen wir uns nur treiben; so waren die vielfältigen Vogelstimmen gut zu hören. An vielen Stellen sahen wir auch von Bibern an- und abgenagte Baumstämme. Sogar eine dicke, große Pappel war schon zu einem Drittel duchgenagt. - Diesen Abschnitt der oberen Niers werden wir sicher nicht zum letzten Mal gepaddelt haben.

>> Fotostrecke Niers

24. März 2019: Vereins-Frühlingsfahrt auf der Wupper:

Wie ein Jahr zuvor ging es bei kühlen, aber schönen Frühlingswetter wieder auf die beliebte naturnahe Wupper-Tour. Der Wasserstand war dieses Jahr mit über 80 cm Pegelstand optimal. Es war zwar ein flottes, munteres Flüsschen, aber nicht WW1: Wir konnten locker den Fluss befahren; es gab so gut wie keine Bodenberührungen. Nach 11 km und einem Umtragen erreichten wir die Balker Aue in Leichlingen und kehrten dort noch beim Tennis-Vereine in die Trattoria ein, deren gute Küche uns überraschte. Alle 9 Teilnehmer kehrten zufrieden am späten Nachmittag zum KKI zurück.

>> Fotos Wupper

10. März 2019: 2. Bezirksfahrt: Anpaddeln auf dem Baldeneysee:

Leider war nach dem schönen Frühlingswetter im Februar der Winter wieder zurückgekehrt. Bei Regen, leichtem Hochwassser und angekündigten Sturmböen fanden sich nur 5 Leute zum Paddeln ein. Nach der Kampmannsbrücke wurden wir aufgehaltne: Ein 2er Ruderer hatte sich mit einem Ruderblatt in der Verankerung des Floßes mit dem Sperrschild festgefahren; die Strömung war dort zu stark. Mit unserer Hilfe gelang es, das Ruderboot wieder frei zu bekommen. Durch diese Verzögerung kamen wir zu spät bei RaWa an. Der Regen hörte fast auf, und die Sonne kam nach 2 km kurz zum Vorschein. Auch später zeigte sie sich immer wieder einmal. In der Nähe der Staumauer nahm der Wind schon erheblich zu. Aber zuerst kehrten wir in unser Lieblingslokal beim RaB ein, wo wir und weitere 6 Vereinsmitglieder wieder hervorragend bewirtet wurden. Während dessen hatte der Wind stark zugenommen: Schaumkrönchen standen auf dem See, als wir wieder in die Boote stiegen. Nach kurzer Strecke kehrten zwei lieber wieder um und ließen sich abholen. Dieses nette Angebot hatte unser Vorsitzender gemacht. Die übrigen drei kämpften sich durch Wind und Wellen. Der Westwind hatte inzwischen Stärke 5 erreicht, Böen sollen Stärke 8 erreicht haben. So blieb auch eine Kenterung in Ufernähe nicht aus, die jedoch dank entsprechender Schutzkleidung glimpflich ausging. Nach kurzer Zeit konnte es weiter gehen. Nach harten Kämpfen mit den Böen erreichten wir dann glücklich den Vereinssteg. Das war eine wahre Abenteuertour!  

>> Fotostrecke Anpaddeln

1. Dezember 2018: 27. Glühweinfahrt  Bezirk 8: Baldeneysee

Alle Jahre wieder startet die Glühweinfahrt! Dieses Jahr nahmen 12 Leute des KKI daran teil. Sogar unser 10er Canadier TopTen wurde voll besetzt; dazu kamen 3 Kajaks. Recht zügig erreichten wir das Pausenziel: RaWa kurz vor der Staumauer. Nach einer ausgiebigen Pause mit Glühwein, anderen Getränken sowie Suppe oder Frikadellen ging es wieder zurück zum KKI. Dort hatten inzwischen fleißige Hände alles für das gemütlche letzte Beisammensein des Vereins in diesem Jahr vorbereitet: Selbstgeriebener Reibekuchenteig, Glühpunsch und Glühwein. Die Terasse war schön hergerichtet. Es wurde ein fröhlicher und längerer Abend. 

 >> Fotos der Glühweinfahrt

21. Oktober 2018: Vereinsfahrt auf dem Rhein durch Düsseldorf

Am wahrscheinlich letzten schönen Spätsommertag fanden sich 10 Leute in Düssekdorf-Benrath ein. Trotz Jahrhundert-Niedrigwasser wurde es ein wunderschöne, ruhige Fahrt auf dem Rhein bis Kaiserswerth über 34 km. Die Sonne schien, der milde Wind schob ein wenig von hinten, und die Schiffahrt für langsam und nur halb beladen. Nach 17 km legten wir eine einstündige Pause ein. Wegen des sehr niedrigen Wasserstandes sahen wir im klaren Rheinwasser in der Bucht einen alten Schiffsanker (Foto). Weiter ging es auf einen Abstecher in den Medienhafen, der so seicht war, dass ein Zweier mittendrin festsaß. Entlag der Düsseldorfer Uferpromenade sahen wir Menschenmengen die Sonne noch einmal genießen. Wir waren auf dem Strom glücklich und ungestört. Bei der Fähre gegenüber Kaiserswerth beendeten wir unsere Tour.

Wir freuen uns schon auf die nächste Rheintour in 2019! 

> Fotostrecke Rhein

6. & 7. Oktober 2018: 1. Bezirksfahrt Ems mit Standquartier beim WSV Rheine

14 Personen de KKI fanden sich in Rheine ein, um an 2 Tagen die herbstliche Ems zu erfahren. Am Samstag ging es nach Norden auf der Ems bis Listrup (= 19 km). Leider wurde viel Zeit in der Schleuse verbracht: 1 1/4 Stunden! Am Abend hatte der örtliche Verein mit Grillgut und Getränken für einen gemeinsamen gemütlichen Abend gesorgt. Viele Vereine unseres Bezirkes 8 waren ebenfalls dort, so dass es ein langer und angeregter Abend wurde.

Am Sonntag war es kalt aber schön, als wir in Emsdetten ablegten. Der Nordwind nahm uns bei 12-14° C viel Wärme weg. Die Sonne wärmte uns zum Glück etwas auf. Gut war es dann auch, dass wir im Gasthaus "Hohe Heide" uns mit warmer Mahlzeit und Getränken für die letzte Etappe nach Rheine stärken konnten. Fahrtlänge: 16 km. 

> Fotostrecke Ems

Berichte über frühere Aktivitäten siehe unter > Rückblicke

KKI Kanuklub Industrie Essen e.V.

Kanustation bei km 38,4
Kanu Klub Industrie Essen
Im Januar 2019: der Nebel lichtet sich.
Eisfläche am Vereinsgelände am 4.3.2018
Hochwassser am 4.1.2018
Hochwasser März 2019
Baldeneysee. Blick von der Staumauer
Der KKI auf Tour

Druckversion als PDF herunterladen

PDF-Download die Webseite Startseite als PDF herunterladen